Posts

Es werden Posts vom Mai, 2020 angezeigt.

Zinedine Zidane

Zinedine Zidane Es war Berlinale Zeit. Ein ungewöhnlicher Film feierte seine Premiere. Der Film hieß „Substitute" und wurde vom französischen Fußballer Vikash Dhorasoo gedreht. Vikash Dhorasoo drückte während der Weltmeisterschaft in Deutschland die Bank. Er war der Ersatzspieler für den Superstar Frankreichs, Zinedine Zidane. Mit einer 8mm-Kamera hatte Vikash Momente von seinem Leben innerhalb der französischen Mannschaft während der WM aufgenommen. Der Kinosaal war voll. Der Fußballer kam mit 15 Minuten Verspätung und wurde mit einer Mischung aus zurückhaltendem Beifall und einzelnen Pfiffen begrüßt. Das Filmfestivalpublikum in Berlin tolerierte keine Verspätung der Stars und bestrafte sie meistens auf diese Weise. Vikash Dhorasoo war dunkelhäutig, wirkte schmächtig und ging auf Krücken. Er reagierte darauf nicht und setzte sich hin. Als Profifußballer ist man gegen solche Reaktionen immunisiert. Fußballspieler bilden eine Berufsgruppe, die im Laufe ihrer relativ kurzen Laufbahn s…
Тихият протест на един българин в Цюрих
Цюрих ми беше дошъл до гуша.Тези заситени от живота лица наBelevue, костюмираните марионеткина Bahnhofsstrasse, елегантните мацки в Grieder, които изглеждаха твърде перфектно, за да могат да бъдат заговорени.  За мен градът предлагаше идеалната картина за съвършения фалш и илюзиорното изживяване на щастиетоот битието. Никой не можеше да ме убеди, че консумацията може да направи хората щастливи. Имах покана за един купон. Той се славеше като един от най-добрите в града и се провеждаше един път годишно в един от най-скъпите му хотели. Пред входа му бяха паркирани лимузини. Картини на Силвестър Сталоун висяха по стените във фойето. Краката ми потъваха в мек персийски килим. Партито беше супер скучно. Според наблюденията ми над 90% от представителките на нежния пол се бяха подложили на пластични операции, за да могат да изглеждат млади и красиви. Кавалерите им бяха високопарни и необщителни. Настъпваваше времето за връчването на протестната нота. Нямах…

Stefan Raab oder Günther Jauch

Stefan Raab oder Günther Jauch Die inoffizielle Weltmeisterschaft in Fliegen mit kleinen Flugzeugen war eine der aufregendsten Shows, die ich in meinem Leben sehen durfte. Die weltbesten Piloten mussten auf Donau vor der Kulisse des ungarischen Parlaments um den Titel der Redbull Airrace ringen. Auf dem Fluss waren riesige, weiße Türme aufgeblasen. Die kleinen Flieger sausten mit einer Geschwindigkeit von ca. 400 Stundenkilometer an sie vorbei und wenn ein der Türme berührt wurde, sollten Sekunden zu der Zeit des Piloten addiert werden. Die Firma Redbull war kreativ, sich eine Art Formel 1 im Himmel auszudenken. Es wurden absichtlich so attraktive Orte ausgesucht, dass die Kulisse grandios wirkte. Istanbul, San Francisco und Barcelona gehörten dazu. Die Show wurde immer am Nationalfeiertag Ungarns am 20. August in Budapest eröffnet. Redbull hatte eine Schweizer Agentur mit der Vermarktung der VIP Bereiche beauftragt. Ich kannte einen der Partner dieser Agentur, der davor bei einer FIFA…

Arbeitsbeschaffungsmöglichkeiten in Bulgarien

Arbeitsbeschaffungsmöglichkeiten in Bulgarien Die Diskussion, wie man zusätzliche Arbeitsplätze in Bulgarien schaffen könnte, beschäftigte die Politiker des Landes. Schließlich wollte die Regierung den Anforderungen der EU gerecht werden, um weiterhin an Förderprogrammen teilhaben zu können. Zu dieser Zeit fiel Damian beim zweiten Staatsexamen in Jura an der Freien Universität Berlin durch.Wenn man zwei Mal beim Staatsexamen in Jura durchgefallen war, durfte man nach geltendem Recht in Deutschland kein Jurist mehr werden. Konstantin, Damians engster Freund und Studienkollege, hatte diese harte Prüfung auch nicht bestanden und zog nach Österreich um, um diese Regelung umgehen zu können. Damian entschied sich nach Bulgarien zurückzukehren. Er war schon viel zu lang unterwegs gewesen und hatte Heimweh. Als er nach Sofia zurückkam, lebte er bei seinen Eltern und hatte keine Lust zu arbeiten. Die Jahre vergingen schnell. Als er 40 wurde, setzte seine Mutter ihn unter Druck, endlich eine Arbeit z…