Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2015 angezeigt.

Dolce Vita = Deutsche Vita

Dolce Vita = Deutsche Vita
„Sag mal, Pedro! Ich habe gehört, dass es bei Euch in Spanien so etwas wie eine Pause namens Siesta gibt. Kannst Du mir genau beschreiben, wie Dein normaler Tag in Madrid abläuft, um das verstehen zu können?"
Ich und Pedrosaßen in einem Cafe in der Oranienstrasse in Kreuzberg und genossen die ausgelassene Stimmung am Montagvormittag. 
„Claro!", antwortete Pedrito, wie ich ihn nannte, und nahm einen Schluck von seinem Milchkaffee. Er war 35 Jahre alt und hatte kurze, dunkle, lockige Haare und eine Adlernase.
„In Spanien stehe ich um 8 Uhr auf. Dann nehme ich eine Dusche. Danach frühstücke ich und ab zur Arbeit."
„Und dann?", fragte ich ungeduldig. Ich wollte mehr über die spanische Lebensweise erfahren.
„Danach trinke ich am Arbeitsplatz eine zweite Tasse Kaffee, lese die Tageszeitungen und verabrede mich mit Kollegen zum Mittag." 
„O.K. und was machst Du nach dem Mittagessen?"
„Nach dem Essen geht jeder von uns nach Hause und ruht sich …

Private Reading zu Weihnachten

Bild

Erste Veröffentlichung beim Diogenes Verlag

Bild
Eine meiner Weihnachstgecshichten wurde in die Weihnachtsanthologie "Diesmal schenken wir uns nichts" beim Diogenes Verlag im November 2015 veröffentlicht.

Es ist eine große Freude für mich, neben einem meiner Lieblingsschriftsteller Paulo Cuelho, sowie anderen namhaften Authoren wie Anton Czechov, Theodor Fontane, Rolf Dobelli und Martin Suter meine Kurzgeschichte zu sehen!

Enjoy it!

Santa Clausund der Wunsch, den er nicht erfüllen konnte
Der Abend lief gut. Es war schließlich der Heilige Abend und es sollte so sein. Ich sauste von Adresse zur Adresse mit meinem alten, schwarzen Fahrrad. Ich hatte eine wichtige Rolle an diesem besonderen Tag zu spielen. Vielleicht die wichtigste: ich war der Weihnachtsmann. Ich trug einen langen, roten Mantel und dazu eine weiße Perücke mit langem weißen Bart. Ich beschenkte die Kinder reichlich. Ich hatte 16 Familien in meinem goldenen Buch. Bei jeder Familie durfte ich höchstens 25 Minuten verbringen. 5 Minuten zum Ankommen Ich kam imm…

Vorstellung meines Buch beim Funkhaus Europa am 19. Dezember 2015

Bild
http://www.funkhauseuropa.de/sendungen/balkanizer/vesselin-portarsky-100.html